Hundegesundheitstrainer

Mein Studium

In den Startlöchern für „Lernen und Erziehung“ – Teil II feat. Jasper

Hinterlasse einen Kommentar

Heute ist es wieder so weit: gegen 16.00h mache ich mich auf den Weg in Richtung Kraichtal zum 2. Teil des Seminars „Lernen und Erziehung“ mit Dorothée Schneider. Diesmal begleitet mich mein französischer Bullyrüde Jasper. Er ist 5 1/2 Jahre alt, fit wie eh und je und wird sicherlich auch Spass an diesem Wochenende haben. Er ist ein absoluter Balljunkie und da in den kommenden beiden Tagen unter anderem das Rückruf-Training mit Jackpot-Einsatz auf dem Programm steht, habe ich ihm dann noch schnell einen neuen schwarzen Kong-Ball besorgt. Ausserdem ein paar getrocknete Hühnermägen und eine Hundepfeife, die dann bei uns das erste Mal zum Einsatz kommen wird.
Eingepackt haben wir auch 2 Schleppleinen und das Geschirr.

Jasper

Jasper

Jasper hat sich in den vergangen 4 Wochen als ausserordentlich kooperativ erwiesen, was das Training der Techniken des ersten Wochenendes betrifft. Er hat viel Freude am Clickertraining und auch das Stop & go. Training an der Leine klappt zusehends besser. Dass ihm das von meinen 3 Hunden am schwersten fallen würde, war mir von vorneherein klar. Indra hat sich leider vorgestern eine kleine Hornhautverletzung zugezogen und deswegen darf Jasper mich diesmal begleiten.

Insgesamt war es zwar nicht so einfach teilweise mit 3 Hunden gleichzeitig zu trainieren, dafür aber sehr aufschlussreich: ich konnte sehen wie unterschiedlich Hunde lernen, bzw. die Stärken und Schwächen meiner 3 neu sortieren, eigene Fehler verbessern, und erkennen, warum Training an der Leine auch dann Sinn macht, wenn man die Hunde eigentlich die ganze Zeit frei laufen lassen könnte.
Hier könnt Ihr den Bericht und das Video zum Clickertraining „Bei Fuss“ sehen und hier den „Bärengang“.

Ich habe in den letzten Wochen und Tagen viel für die Bindung zu meinen Hunden getan, auch mal Einzeltraining gemacht, viel beobachtet und eben sehr viel dazu gelernt. Die 2 Tage Seminar waren wichtig und wertvoll, aber der eigentliche Lernprozess hat bei mir in den 4 Wochen danach stattgefunden. Deswegen denke ich, dass wir die Zeit gut genutzt haben und ich bin stolz auf meine 3 Mäuse und ein bisschen auch auf mich selber. 🙂

Jetzt freue ich mich auf die neuen Sachen, die Jasper und ich in den kommenden Tagen lernen – und dann hier zuhause zusammen mit Indra und Duke umsetzen dürfen – und last but not least, auf ein Wiedersehen mit den anderen Teilnehmern und der Seminarleiterin. 🙂
Wir sind dann mal weg…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s