Hundegesundheitstrainer

Mein Studium


2 Kommentare

Lektion 1 bestanden!

Uff! Erstes Erfolgserlebnis für mich heute: ich habe die 1. Lektion Spezielle Ethologie des Hundes erfolgreich abgeschlossen!

Ergebnis: 91,5 %

Durchschnitt: 86%

Ich freue mich über das Ergebnis. 4 von 29 Fragen habe ich teilweise falsch beantwortet, die Korrektur und Erklärungen wurden mir zugleich zugeschickt.

Es hat mir sehr viel Spass bereitet, die 1. Lektion durchzuarbeiten und ich freue mich schon auf die nächste: Lernverhalten,  Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund.

In dem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Halloween-Wochenende, ich für meinen Teil werde mich reichlich selber belohnen in den kommenden Tagen. 😉

 

 

Bildquellen: http://www.wechselspannung.ch/woelfin/wolf/wolf-hund.htm und http://www.123rf.com

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Lektion 1: Spezielle Ethologie des Hundes

Vor etwas mehr als einer Woche habe ich meine erste Lektion erhalten: Spezielle Ethologie des Hundes (Erik Zimen).
Das Skript enthält 108 Seiten und erstreckt sich über 4 Kapitel:

Die Domestikation
Die Geschichte des Haushundes
Wolf und Hund: ein Verhaltensvergleich
Mensch und Hund
Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Schülerausweis, Leitfaden, Lehrplan und 1. Lektion

Auch in dieser Woche hat sich schon einiges getan.

Ich habe am Montag Post von der ATM bekommen, darin enthalten :

– mein Schülerausweis 🙂
Bild entfernt am 04/02/2013

– ein Leitfaden zum Studium mit interessanten Informationen zur ATM und Ansprechpersonen, den Pratika, den Zwischenprüfungen, Tipps und Tricks zum effizienten Lernen und Motivation, uvm.

– der Lehrplan: https://hundegesundheitstrainer.com/2012/10/12/lernfelder-lektionen/

Die Lektionen bearbeite ich zuhause selbst und wenn ich mich ausreichend vorbereitet habe, lege ich online die Prüfung zur aktuellen Lektion ab. Es handelt sich hierbei um Multiple Choice Fragebögen, die einem speziellen Bewertungssystem unterliegen. Es geht bei diesen Zwischentests nicht darum, den Inhalt einer Lektion auswendig zu kennen, denn ich hätte die Scripts ja jederzeit zur Verfügung zum Nachlesen. Ziel ist es, den bearbeiteten Lernstoff vollständig zu verstehen und im Idealfall zu verinnerlichen. Diese Zwischenprüfungen sind für alle Lektionen verpflichtend und es muss ein gewisser Prozentsatz (90%) dieser Tests bestanden worden sein, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

Heute kam dann eine Email von der ATM, dass der Online Fragebogen zur Lektion 1 Spezielle Ethologie des Hundes zur Verfügung steht. Das Script zur Lektion ist mit der Post unterwegs. Es kann also sehr bald schon richtig los gehen!

Ein wenig Gedanken mache ich mir aktuell darüber, wie und wo ich meine Praktika in den Hundesportarten organisiere. Es stehen einige Hundesportarten zur Auswahl aus denen ich mich für 10 entscheiden soll. In jeder ausgewählten Sportart werde ich ein 3 tägiges Praktikum machen. Diese Praktika sind eigentlich fakultativ, sollen aber helfen, die später folgenden theoretischen Lektionen zu den unterschiedlichen Hundesportarten besser verstehen und nachvollziehen zu können. Es erscheint mir wichtig und richtig, dieser Empfehlung so gut es geht nachzukommen; theoretisches Wissen ist zwar schön und gut, aber ein wenig Praxiserfahrung kann nicht schaden! Auf der Webseite zum Studium konnte ich lesen, dass ich nach bestandener 2. Lektion noch nähere Hinweise auf Praktika bei Hundeschulen, die verschiedene Sportarten anbieten, erhalte.

Ich denke, ich werde einen neue Kategorie für die Praktika anlegen, in der ich meine Gedanken mit Euch teile. Vielleicht habt Ihr ja auch Anregungen und Ideen, die mir im Entscheidungsprozess helfen, bzw. wertvolle Tipps zu kompetenten Hundeschulen. Würde mich sehr freuen!


Hinterlasse einen Kommentar

Lernfelder, Lektionen

  • L 1 : Spezielle Ethologie des Hundes
  • L 2 : Lernverhalten,  Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund
  • L 3 : Angst und Angstverhalten
  • L 4 : Stress und Stressverhalten, Stressmanagement
  • L 5 : Mit dem Hund in Haus, Hof, Garten
  • L 6 : Mehrhundehaltung
  • L 7 : Mit dem Hund unterwegs und Antijagdverhalten
  • L 8 : Beschäftigung und Spiele
  • L 9 : Kognitive Sportarten
  • L10 : Hunderassen und Rassebesonderheiten
  • L11 : Anatomie des Bewegungsapparates beim Hund
  • L12 : Physiologie und Leistungsphysiologie des Sporthundes
  • L13 : Trainingslehre Teil 1
  • L14 : Trainingslehre Teil 2
  • L15 : Dogging
  • L16 : Hundesportarten Teil 1
  • L17:  Hundesportarten Teil 2
  • L18 : Hundesportarten Teil 3
  • L19 : Testverfahren für den Gesundheitsberater
  • L20 : Anatomie des Verdauungsapparates
  • L21 : Grundlagen der Ernährung
  • L22:  Futtermittelkunde
  • L23 : Ernährung von Hund und Katze
  • L24 : Fütterung in verschiedenen Lebensstadien
  • L25 : Probleme, Modetrends, Missverständnisse
  • L26 : Diätetik

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Anmeldung ist raus…!

    Ein wichtiger Tag für mich heute: meine Anmeldung zum staatlich anerkannten Fernlehrgang Hundegesundheitstrainer ist raus!

    Ich habe gestern noch mit der ATM telefoniert, um noch ein paar letzte Fragen zu stellen, und bin wie immer freundlich und nett empfangen und beraten worden. Es ging mir hauptsächlich darum, abzuklären wie und wo ich die Praktika zu diversen Hundesportarten, die auf freiwilliger Basis beruhen, organisiere. Neben den 3 x 4-tägigen Praktika, die im Lehrgang verpflichtend sind, und in Berlin stattfinden (eine meiner absoluten Lieblingsstädte überhaupt!), darf ich die freiwilligen Praktika komplett in Eigenregie gestalten. Ich habe hierfür auch schon eine Hundeschule im Hinterkopf, die nicht ganz so weit von Luxemburg weg ist, dort werde ich mal anklopfen, wenn ich den Lehrplan vor Augen habe.

    Ich werde wie geplant im November 2012 anfangen. Weiterlesen